Reunion 2023 – Schön war’s & Danke für Euren Besuch

Auch in diesem Jahr war es am Tag vor Heiligabend wieder so weit: Die Türen des AGH öffneten sich für alle ehemaligen Schüler und Lehrkräfte sowie die Freunde des Andreae Gymnasiums zur Reunion.

Organisiert von der efa standen die Tischkicker und ein gut gefüllter Getränkewagen zum Beginn um 18:30 Uhr bereit und um 21 Uhr war in der Aula kein Durchkommen mehr – wieder einmal wurde die Reunion sehr gut angenommen. Viele hundert ehemalige Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit sich untereinander wiederzusehen, die eine oder andere Lehrkraft zu treffen und wieder Schulluft zu schnuppern.

Die Atmosphäre war sehr entspannt und harmonisch. Das Fest hat sichtlich allen Besuchern, aber auch den Organisatoren von der efa viel Spaß gemacht.

Das efa-Team vor dem Start
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreiben Sie einen Kommentar

Reunion 2023

Auch in diesem Jahr freut sich der Förderverein efa am 23. Dezember die Reunion für alle ehemaligen und aktiven Mitglieder der Schulgemeinschaft zu veranstalten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und einen schönen Abend mit vielen interessanten Gesprächen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreiben Sie einen Kommentar

Neuer efa Vorstand

In unserer letzten ordentlichen Mitgliederversammlung am 07.07.2023 wurde für die nächsten beiden Jahre der Vorstand des AGH-Schulfördervereins neu gewählt. Die Vorstandschaft bleibt nahezu unverändert, lediglich beim Ressort der Ehemaligenarbeit gab es einen Wechsel. Das bisherige Vorstandsmitglied, Frau Susanne Löhnert, hat sich nicht wieder zur Wahl gestellt. Die anwesenden Mitglieder wählten für dieses Ressort Frau Sabine Ritter. An dieser Stelle einen großes Dankeschön an Frau Löhnert für die Mitarbeit im efa-Vorstand während der letzten 4 Jahre und ein herzliches Willkommen an Frau Ritter.

Damit sind für die nächsten beiden Jahre in den Vorstand gewählt (siehe Bild – von links):

Kasse: Katrin Vogtmann

Ehemaligenarbeit: Sabine Ritter

Öffentlichkeitsarbeit: Thale Babel

Stv. Vorsitz: Diane Hertle-Kraus

Vorsitz: Nicola Reitzenstein

Schriftführung: Stefanie Kollinger

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer efa Vorstand

efa-Bildungsreise ins Piemont

Im Herbst geht es im Rahmen unserer Bildungsreisen vom 17. bis 22. Oktober nach Italien

Die Reise steht unter dem Motto ‚Das Piemont von der römischen Kolonie Gallia cisalpina bis zur Wiege des vereinten Italiens‘. Die Busreise kostet im DZ ab 20 Teilnehmern ca. 940 €. Inbegriffen sind alle Fahrtkosten, alle Stadtführungen und die Übernachtung in einem guten, zentral gelegenen Hotel mit Halbpension. Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. Wolfram Siemann.

Das Programm umfasst:

  • 2 Tage Turin mit Stadtführungen und Freizeit
  • 1 Tag Alba und Asti
  • 1 Tag Susatal mit Kloster San Michele und Römerstadt Susa

Anmeldungen werden erbeten bis zum 25.06.2023 unter asiemannwahl@live.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für efa-Bildungsreise ins Piemont

AGH bei MUNOB 2023

Eine der herausragenden Aktivitäten des AGH ist die Teilnahme an MUN-Konferenzen. Unter „Model United Nations“ versteht man die Simulation der Arbeit der Vereinten Nationen, das Ringen um Völkerverständigung und globalen Frieden und Wohlstand.

Die efa hat die Schuldelegation bei ihrer Teilnahme in Bukarest gerne unterstützt. Finden sie hier den Bericht von Frau Dagmar Weber:

Nach drei Jahren Corona-Zwangspause war es wieder soweit: Eine 16-köpfige Delegation des Andreae-Gymnasiums Herrenberg (AGH) konnte in Begleitung ihrer beiden Lehrerinnen Jasmin Dengler und Dagmar Weber für eine Woche zu einer internationalen MUN-Konferenz nach Bukarest reisen – den Model United Nations of Bucharest (MUNOB). Finanziell unterstützt wurde die Gruppe dabei freundlicherweise vom Förderverein des AGH (efa) und der Bürgerstiftung Herrenberg. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich.

Die AGH Delegation in Bukarest

MUN-Konferenzen sind detailgetreue Simulation einer UN-Konferenz in diesem Falle mit Teilnehmenden aus Rumänien, Spanien, Deutschland und Moldau. Die Delegierten repräsentieren bei einer solchen Konferenz jeweils ein ihnen zugewiesenes Land (im Falle des AGH China und Italien) und erarbeiten in Komitees zu verschiedenen Themen aus der Position dieses Landes heraus eine Resolution – und all das ausschließlich auf Englisch. Es gilt also im Vorfeld der Konferenz nicht nur, sich gründlich über das zu diskutierende Thema zu informieren und sich nötige Vokabeln zu erarbeiten, sondern auch zu recherchieren, wie das vertretene Land zu dem jeweiligen Thema steht, welche Haltung die anderen Länder dazu einnehmen sowie welche Lösungsmöglichkeiten denkbar wären. Diese Recherchen müssen bereits vor der eigentlichen Konferenz schriftlich festgehalten und vorab bei den Vorsitzenden der Komitees zur inhaltlichen und formalen Prüfung eingereicht werden. Auch bei dieser Konferenz stellte das AGH wieder zwei solche Vorsitzende – Meryem Baloglu und Anjo Babel (beide J1) –, die diese anspruchsvolle Vorab-Aufgabe gewissenhaft bewältigten und später bei den eigentlichen Sitzungen auf die Einhaltung der vielfältigen Regularien achteten und die Diskussionen leiteten. Eine weitere wichtige Funktion erfüllte Wenzel Ormos (J2), der trotz Abitur-Vorbereitung die Delegation Chinas hervorragend als Botschafter vertrat und bei der Eröffnungszeremonie eine Rede vor der Generalversammlung hielt, um die Positionen des Landes zu allen Themen der Konferenz darzulegen.

Insgesamt wurden an den drei eigentlichen Konferenztagen vielfältige Themen erörtert: So ging es beispielsweise um die Frage nach der Regulierung von Kryptowährungen und der Deepfake-Technologie, die Konflikte um die Kurilen und in Transnistrien, Wege, um die Verbreitung von HIV unter Jugendlichen einzudämmen und ukrainische Flüchtlinge bei der Erhaltung ihrer kulturellen Werte zu unterstützen, den Schutz der Rechte von Wanderarbeitern, die Eindämmung von Drogenproduktion und -schmuggel in Asien sowie von U-Booten gefeuerte Raketen. Drei Tage lang wurde jeweils vom 09:00-17:00 Uhr hochkonzentriert nach strikten Regularien diskutiert, bis am Ende des dritten Tages von allen Komitees Resolutionen erarbeitet worden waren, die dann am letzten Tag in der Generalversammlung vorgetragen und zur Abstimmung gestellt wurden. Auf diese Art und Weise beschäftigten sich die Schüler:innen intensiv mit dem Gestalten einer besseren Zukunft, und ganz nebenbei wurde sehr handlungsorientiert die Demokratiebildung gefördert. Auch wenn mit der abschließenden Generalversammlung der formelle Teil von MUNOB beendet war, so war der eigentliche Höhepunkt der Konferenz doch die Abschlusszeremonie, bei der alle beteiligten Schulen etwas darboten –von Gesang über Tanz bis zu einer Polonaise durch die gesamte Aula der Schule -, und bei der Belobigungen und Preise für besonders engagierte und gute Delegierte vergeben wurden. Auch hier war das AGH durchaus erfolgreich: Einen „Shoutout“ erhielt Cedric Nitschinger (10a), jeweils eine „lobende Erwähnung“ ging an Ana Mojovic (10d) und Wenzel Ormos (J2), als „ausgezeichneter Delegierter“ wurde Yasin Salem (10a) ausgezeichnet, und Fynn Donnellan (10a) erhielt sogar den Titel des „besten Delegierten“ in seinem Komitee.

Fynn Donnellan bei der Generalversammlung

Neben all der harten Arbeit kam bei MUNOB aber auch der Spaß nicht zu kurz: Neben einer Tagesfahrt nach Transsilvanien (Siebenbürgen) mit der Besichtigung von Schloss Peles (der Sommerresidenz des ersten rumänischen Königs, der aus dem Hause Hohenzollern stammte) und dem „Dracula-Schloss“ Bran gab es ein Abendessen der einzelnen Komitees, eine Party aller Delegierten sowie privat organisierte abendliche Treffen, bei denen es die Möglichkeit gab, gemeinsam ins Gespräch zu kommen und sich über alle Ländergrenzen hinweg gegenseitig kennenzulernen. Und so fiel dann nach einer Woche auch der Abschied von den neugewonnenen Freund:innen schwer. Was bleibt, sind neu erlangte persönliche Kompetenzen, unersetzliche Erfahrungen, gemeinsame Erinnerungen und die Hoffnung, sich auf der nächsten MUN-Konferenz wiederzusehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für AGH bei MUNOB 2023

AGH Schulfest am 11.02.2023

Am Samstag, 11. Februar, findet das diesjährige Schulfest des Andreae Gymnasiums statt. Ohne Corona-Einschränkungen öffnet das AGH in diesem Jahr wieder die Türen für zukünftige Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern sowie für alle aktiven Angehörigen der Schulgemeinschaft und Freundinnen und Freunde des AGH.

Um 14 Uhr beginnt der ereignisreiche Tag mit Informationen für Viertklässler und ihre Eltern in der Mensa. Um 15 Uhr startet dann der Tag der offenen Tür mit vielen Angeboten und Aktionen von Schule und Schülern für alle. Um 17:30 Uhr geht der Tag der offenen Tür fließend ins Schulfest über mit Live-Musik und gemütlichem Beisammensein bis in den Abend.

Auch die efa ist wieder mit dabei. Wir unterstützen die Organisation und bieten am Samstag Informationen rund um Schule und Förderverein und verkaufen Kaffeespezialitäten. Der Erlös kommt der Schulgemeinschaft zu Gute.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an der efa-Theke!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für AGH Schulfest am 11.02.2023

efa-Bildungsreise nach Ligurien

Zu den Angeboten der efa zählen auch die sehr beliebten Bildungsreisen. Unter dem Motto  „Umkämpftes Ligurien“ findet die kommende efa-Reise vom 25. bis 30.03.2023 statt.

Vom Hotel in Cave di Ligure beleuchten die Ausflüge nach Genua, Cinque Terre, Portofino und Rapallo sowie Alessandria/Marengo die wechselvolle politische Geschichte und die kulturelle Bedeutung der Region. Die Busreise kostet im DZ pro Person 930€. Inbegriffen sind alle Fahrten, Übernachtung mit Halbpension, die Führungen sowie Schiff- bzw. Zugfahrten an Orte an der Küste, die nicht mit dem Bus angefahren werden können. Die Eintritte für das Kloster San Fruttuoso und das Napoleon-Museum in Marengo kommen noch hinzu.

Anmeldungen sind ab sofort bei Frau Siemann-Wahl (asiemannwahl(at)live.de) möglich. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen.

Wunderschönes Ligurien
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für efa-Bildungsreise nach Ligurien

Es bleibt dabei – bitte unterstützen Sie uns!

Liebe Ehemaligen, liebe Freunde und Förderer des AGH,

die Schule kehrt langsam zur Normalität zurück – soweit das in Corona-Zeiten möglich ist. Mit der sukzessiven Wiederaufnahme der schulischen Aktivitäten sind auch wir als Förderverein gefragt. Gerade in Corona-Zeiten unterstützen wir das Zusammenwachsen der Jahrgangsstufen, Klassen und Kurse. Wir fördern weiter die Vertiefung der Schulgemeinschaft, was in Zeiten, in denen man sich nur mit Abstand und Maske begegnet, noch wichtiger ist.

Bitte unterstützen Sie uns dabei: Werden Sie Mitglied der efa!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreiben Sie einen Kommentar

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist Ihr erster Beitrag. Bearbeiten oder löschen Sie ihn und beginnen Sie mit dem Schreiben!

Veröffentlicht unter Allgemein | Ein Kommentar

Die Reunion 2022 – ein schönes Fest!

Auch wenn das Wetter am 23. Dezember regnerisch und nicht weihnachtlich war, ließen sich mehrere Hundert ehemalige Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte nicht von einem Besuch des Andreae Gymnasiums abhalten. Nach langsamen Beginn füllte sich die Aula am Abend und die Tische waren schnell belegt. Erinnerungen und Kontakte wurden aufgefrischt und an den Tischkickern konnten sich ehemalige Mitschülerinnen und Mitschüler auch sportlich wieder begegnen.

Insgesamt war es ein sehr harmonisches Fest und die große Anzahl Besucher führte zu einem guten Erlös für den Förderverein des AGH und die Unterstützung der Schulgemeinschaft.

Die efa dankt allen Besuchern und insbesondere den tatkräftigen Helfern, ohne die ein Fest in dieser Dimension nicht zu schaffen wäre.

Wiedersehen nach einigen Jahren
Gefragte Tischkicker
Gute Gespräche
Ein schöner vorweihnachtlicher Abend!
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Reunion 2022 – ein schönes Fest!

AGH-Reunion am 23. Dezember

Vor drei Jahren fand am 23. Dezember die letzte AGH-Reunion statt, trafen sich mehrere Hundert ehemalige und aktive Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer am Andreae Gymnasium. In diesem Jahr lud die efa bereits am Ostermontag in die Schule ein, um die lange vermissten sozialen Kontakte wieder zu beleben. Aufgrund der überaus positiven Resonanz entschlossen wir uns, gleich in 2022 den normalen Rhythmus wiederaufzunehmen und eine zweite Reunion zu feiern.

Das AGH öffnet also am 23. Dezember 2022 wieder seine Türen für eine fröhliche Zusammenkunft aller Ehemaligen und Aktiven, aller Freunde des AGH. Ab 18:30 Uhr ist die Aula geöffnet, stehen Getränke und kleine Knabbereien sowie die Tischkicker parat.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für AGH-Reunion am 23. Dezember